ECCO-Beraterin vertritt Österreich bei EU-Antikorruptionsprojekt

ramona_zmolnig_
Korruption ist mehr denn je ein Thema in der Politik. Um Korruption in Zukunft wirksam zu bekämpfen, holt sich die Generaldirektion für Migration und Inneres der EU-Kommission zusammen mit dem internationalen Forschungs- und Beratungsunternehmen Ecorys Unterstützung aus den Mitgliedstaaten: Je zwei ExpertInnen pro EU-Mitglied werden über nationale Antikorruptionsmaßnahmen und Entwicklungen Bericht erstatten sowie Analysen erstellen und Empfehlungen für künftiges Vorgehen auf nationalstaatlicher Ebene ausarbeiten. Für Österreich wird diese Aufgabe unter anderem Ramona Zmolnig (Foto) übernehmen, Senior-Beraterin für Public Affairs bei ECCO Österreich | communication matters.
Weiterlesen...
blog comments powered by Disqus